Künstlersalon 2018 – Künstler unter den Kleinen Karpaten

13

Der Salon der Künstler ist eine kulturelle und künstlerische Veranstaltung, die üblicherweise vom Kleinkarpatischen Volksbildungs- und Kulturzentrum in Modra (im Gründungsgebiet der Selbstverwaltungsregion Bratislava) organisiert wird. Die Veranstaltung wird dieses Jahr vom Fond zur Kulturförderung aus öffentlichen Quellen unterstützt. Es ist eine vielfältige Ausstellung der Werke von Künstlern aus der Region Bratislava, welche hier leben oder in ihren Ateliers arbeiten. Dazu gehören die Städte Bratislava, Pezinok, Modra, Stupava, Malacky, Senec, und andere nahe gelegene Städte und Dörfer. Bei dieser Veranstaltung präsentieren sie verschiedene Kunstgenres, Techniken und Themen. Für diese Vielfalt wurde der Salon zu einer sehr beliebten Veranstaltung für eine breite Palette von Besuchern. 

Der diesjährige Künstlersalon findet erneut im Zoya Museum – ELESKO Weinpark statt, und es ist bereits das 22. Jahr. Das Zoya Museum in Modra ist ein geräumiges und modernes Objekt, dessen Architektur die Kunst hervortreten lässt. Seine Lage direkt unter den Kleinen Karpaten und zwischen den Weinbergen ergänzt die schöne Komposition von Gemälden, die von der umliegenden Natur inspiriert wurden. 

Auf der Ausstellung präsentieren 78 Künstler ihre neuesten Werke – Gemälde, Skulpturen, Schmuck oder Fotografien. Jedes Jahr werden auch zwei oder drei Gäste eingeladen, die außerhalb dieser Region leben und arbeiten. Gäste des Künstlersalons 2018, die die Einladung zur Ausstellung mit unseren Künstlern dieses Jahr angenommen haben, sind der polnische Künstler Michal Franaszczuk und der österreichische Fotograf Josef Mann. Der Kurator der Ausstellung ist Mgr. Pavol Šima-Juriček. Die Werke werden außerdem in einem übersichtlichen Katalog präsentiert, der ein Profil von jedem beteiligten Künstler beinhaltet. 

Die Ausstellung ist vom 14. September 2018 bis Ende des Jahres für die Öffentlichkeit zugänglich. 

Außerdem würden wir gerne die Aufmerksamkeit auf eine andere schöne herbstliche Veranstaltung ziehen: den Tag der offenen Ateliers, der am 20.10.2018 stattfindet. An diesem Tag öffnen in unserer Region Künstler ihre Ateliers und Werkstätten für die Öffentlichkeit. Besucher können sich die magische Welt ansehen, in der Kunst entsteht und die Künstler und ihre Werke kennenlernen. Die Künstler, die an der Veranstaltung teilnehmen, werden im Katalog mit dem Logo der „DOA“ Veranstaltung gekennzeichnet.

 Diese Veranstaltungen werden als ein Teil des Projektes „Kulturell-kreative Belebung von Traditionen“ (Heritage SK-AT) organisiert, welches aus Mitteln des Kooperationsprogramms Interreg V-A Slowakei – Österreich mitfi nanziert wird.