Weinfest von Blaufränkisch und Zweigeltrebe

20

Am 30. Mai fand in den Räumlichkeiten des Weinbetriebes Vinárstvo Miroslava Dudu in Modraeine Weinverkostung von 41 Weinproben aus den Rebsorten Blaufränkisch und Zweigeltrebe auf Fachexpertenebene statt, die Teilnehmer waren österreichische und slowakische Weinverkoster. Die Veranstaltung wurde von dem Kultur- und Bildungszentrum Malokarpatské osvetové stredisko in Modra, dem Verein Malokarpatská vínna cesta und der Gemeinde Jedenspeigen in Zusammenarbeit mit dem Weinbauverein Jedenspeigen–Sierndorf organisiert.

Für den Wettbewerb wurden 24 Weinproben von Blaufränkisch und 1 von Zweigeltrebe aus den Kleinen Karpaten sowie 15 Weinproben von Zweigeltrebe und 1 Weinprobe von Blaufränkisch aus dem Gebiet Jedenspeigen – Sierndorf angemeldet.Es gab zwei Bewertungskommissionen, die unter der Leitung von Ing. Gabika Vojtekova PhD. im Einsatz waren.

Zum Gesamtsieger wurde mit 89 Punkten die Weinprobe Nr. 5 gekürt –Blaufränkisch, Jahrgang 2016, Trockenwein von dem Weinbetrieb Villa Vino Rača.Weitere Medaillen wurden vergeben an:

Weinprobe Nr. 2, Blaufränkisch, Villa Vino Rača, Jahrgang 2013, Auslese, Trockenwein – 88,7 Punkte,

Weinprobe Nr. 37, Zweigeltrebe, Weingut Gassner Jedenspeigen, Jahrgang 2015, Trockenwein – 88,5 Punkte,

Weinprobe Nr. 29, Zweigeltrebe, Franz Weilinger-Lowatschek Jedenspeigen, Jahrgang 2016, Trockenwein – 88,3 Punkte,

Weinprobe Nr. 4, Blaufränkisch, Villa Vino Rača, Jahrgang 2016, Trockenwein – 88 Punkte,

Weinprobe Nr. 22, Blaufränkisch, Víno Matyšák Pezinok, Jahrgang 2012, Auslese,Trockenwein – 88 Punkte.

Das Weinfest findet bereits zum dritten Mal statt. Die erste gemeinsame Veranstaltungzum Thema Veltliner fand in Modra statt, die Zweite war den Rieslingen gewidmet undverlief ein Jahr später in Jedenspeigen.Das nächste gemeinsame Weinfest witrd den Muskatellern geweiht sein, wobei die Veranstaltungsstafel wiedereinmal von der Gemeinde Jedenspeigen übernommen wird. Die öffentliche Weinverkostung findet heuer im Innenhof des Herrenhauses von Malokarpatské osvetové stredisko in Modra ab 16.00 Uhr statt.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „Kulturell-kreative Belebung von Traditionen“ HERITAGE SK-AT statt, das aus dem Kooperationsprogramm Interreg V-A Slowakische Republik – Österreich kofinanziert wird.